29. bis 31. Juli: Das zehnte Out in the Green Garden Kulturfestival!

Das wohl herzlichste und bunteste Kulturfestival der Region geht in die zehnte Runde: Mit drei Tagen voller Konzerten, zwei Nächten Raven, Flohmarkt, Jamsessions, hübscher Deko und vielem mehr.

Das Out in the Green Garden wird von ehrenamtlich arbeitenden Menschen organisiert und durchgeführt. Wir sind ein kleines Team von kulturbegeisterten Menschen und stellen in Frauenfeld ein nichtkommerzielles, buntes Festival auf die Beine.

Für dich heisst das: Du bezahlst am Eingang was du willst oder kannst, die Drinks und das Essen sind günstig, die Menschen sweet und das Verbrauchsmaterial nachhaltig.

Komm vorbei, wir freuen uns auf dich!

Infos

  • 29. bis 31. Juli
  • pay what you want / keine Bezahlpflicht
  • tagsüber Konzerte und in der Nacht ein Rave
  • mit Flohmarkt, Jamsessions, Live-Painting, Kinderprogramm und Badestrand
  • ganz viel verschiedener Food und günstige Getränke
  • alles mit Liebe handgemacht

Alles weitere, was du vielleicht wissen willst, findest du unter Infos. Hier gehts zu allen Acts und hier zum Timetable.

Das Out in the Green Garden ist nur dank der ehrenamtlichen Arbeit von rund 100 Helfer*innen möglich. Wenn du mit uns gemeinsam ein Festival schmeissen willst, findest du alles dazu unter Mithelfen. Melde dich, es macht Spass!


Hier gehts zum Aftermovie eines früheren Festivals

Acts

ALCI

Aufgewachsen mit Hip-Hop-Vinyl, jetzt Zuhause im Techno, dabei immer noch den Funk und Soul in den Platten (und Hüften): Alci (SEEINGSOUNDS) spielt minimalistisch, funky, straight nach vorne.

Details

ALINE

Aline von Les Enfants Terribles eröffnet das Gelände B in der Freitagnacht: Minimal mit experimentellen Vibes, mal mit Acid-Einschlag, mal mit Soundscape-Vibes, immer tanzbar, immer verspielt, geradeaus.

Details

AMMIT

Ruining your bodies and your ears. Ammit mit Deep Techno aus Luzern eröffnet das Gelände B in der Samstagnacht und stimmt perfekt ein für die zweite, lange Rave-Nacht des Festivals.

Details

ANGER MGMT.

Hier wird Musik als Ventil genutzt, um Wut in etwas Kreatives, in energiegeladene Songs umzuwandeln. Die Songs von ANGER MGMT. thematisieren auf authentische Weise Angst, Depressionen, toxische Männlichkeit und soziale Ungleichheit und versucht die Welt mit einer Mischung aus Post-Punk und Alternative-Rock, gesund zu brüllen.

Details

CACHITA

Cachita spielt Rap und R'n'B, irgendwo zwischen leichtfüssigen Tracks über Liebe und Herzschmerz und harten Abrechnungen mit der machoiden Hip-Hop-Szene. Soul- und Blues-Einflüsse, gemeinsam mit dominikanischen Wurzeln und modernem Rap – on point!

Details

CRIMER

Goldene Nägel streifen durch das Haar, Lichtblitze durchströmen das düstere Dancing und eine gewaltige Menge an romantischer Dringlichkeit tropft von der tiefen Decke. CRIMER tanzt derweil auf dem Parkett und zerrt uns alle in sein neues Zeitalter aus Sounds der Vergangenheit.

Details

CRIS P

Lokallegende, einer eurer Hosts auf dem Gelände B und seit Jahren Teil unserer Family: Cris P von AllAbout spielt in der Freitagnacht Tech-House. Frauenfeld's finest for your listening pleasure.

Details

DIGIFAE

Galen Tipton (Recovery Girl) x Diana Starshine – Hyperpop & Fairycore aus den Staaten, oder dem Internet.

Details

FRÄULEIN LUISE

Sie sind jung, sie sind zu Viert und sie haben schon ganz schön von sich reden gemacht: “Fräulein Luise" kombiniert die harte Realität mit deutschem und manchmal auch schweizerdeutschem Indie-Pop so gekonnt und charmant zurückhaltend.

Details

FUNKESPRUNG

Die Band Funkesprung (ehemals Friedheimer Spatzen) ist ein Inklusionsprojekt mit Musiker/innen, die in verschiedenen Institutionen im Kanton Thurgau wohnen und arbeiten.

Details

HATEPOP

HATEPOP ist für alle, die noch nicht genau wissen, wie sie ihre Eltern am besten enttäuschen wollen. Bei uns am Festival spielen sie gemeinsam mit JESSICA JURASSICA.

Details

HILFSSHERIFF TOM

Country für die Kids! Ein musikalisches Abenteuer wartet – auf CD und auch auf der Bühne. Cowgirls und Cowboys dieses Landes, macht euch bereit!

Details

IMPERIAL WAVES

Imperial Waves sind die DJs Crumbling Empire und Styx - beide früher Schlagzeuger, heute mit Bass ergänzt zu wuchtigem Drum'n'Bass. Irgendwo zwischen Dark Neurofunk und Deep Liquid, zuhause bei Divercity und Project Riot, bei uns als Closing des Gelände B.

Details

JAMCO

Man sagt, der Nebel über Frauenfeld hätte sich für kurze Zeit gelichtet und ein gleissendes Licht erstrahlte, als sie diese Band ins Leben riefen. JamCo ist Blues, Funk, Reggae und Hip-Hop. Und jeweils nur das Beste daraus. Und jedes Mal aufs Neue.

Details

KUSH K

Cyan, Magenta, Yellow, Kush K. Spiritueller Grunge, krautiger Pop, cineastisch klar, aber verschwummen in der Gestik. Analoge Liebe für digitale Kids, irgendwo aus der Wüste, zwischen Sandstein und Glas.

Details

LA NEFERA

LA NEFERA – von der ägyptischen Königin "Nefertiti", ist eine Schweizer Musikerin mit Dominikanischen Wurzeln. Mit ihrer Band spielt sie Hip-Hop angereichert elektronischen und lateinamerikanischen Elementen.

Details

LILA MARTINI

Lila treibt es gerne bunt, manchmal auf die Spitze und their Publikum immer in den Wahnsinn.

Details

MAVI PHOENIX

Gitarrenriffs, Verstärker- und Synthie-Sounds treffen auf Pop, Wave und Punk der 2000er- Jahre. MAVI besingt die Rebellion der Selbstfindung, Herzschmerz, Melancholie, das Leben im Moment, Sex, Anziehungskraft und Körperlichkeit. Intim, intuitiv, nur Hits.

Details

MISCHGEWEBE

Der Ventilator des Hazers stolpert leicht, bevor er sich entschlossen in Bewegung setzt. Farbiges Licht erhellt die Nebelschwaden, Klangsphären elektrisieren die Luft, Armhaare erheben sich langsam aber bestimmt. Und wenn Mel Ds eindringliche Stimme den Beat zum Einsatz einlädt, setzen mischgewebe der Dunkelheit ein wärmendes Lächeln auf.

Details

MUNKLER B2B SASCHA M

Munkler (Alula Tunes) und Sascha M (Subios) schliessen die erste Nacht des Gelände B – mit hypnotischem Deep Techno, nach gemeinsamen Releases im letzten Jahr jetzt auch gemeinsam hinter den Decks.

Details

NIERRA CREEK

Nierra Creek are Somerset songwriter Ryan Deag and Swiss producer Sebastian Müller. Together they make noise that sits somewhere like "pathos enthused synth-folk". Come to a show or listen to their debut EP "Nierra Creek" and make your own mind up!

Details

PARA PARA

Para Para fällt stilistisch wohl irgendwo zwischen Dream-Pop und Psych-Rock, wobei ein Hauch von Hyper-Pop-Trap das Ganze abrundet. Das Genregesülze ist das Resultat aus sorgfältig gemischten Zutaten wie verdammt viel Herzschmerz, zehn nacheinander geschaltenen Choruspedalen und analogen Synthesizern.

Details

PARADISCO

Paradisco sind die Lea Heimann und Katharina Reidy. Benannt nach einem Song von Charlotte Gainsburg kennt man die beiden von intensiven Performances, punchy und catchy Hooks und diversen Collabs mit diversen Künstler*innen.

Details

PETER SCHUMANN

Notorischer Techno-Nomade, seit zwanzig Jahren hinter DJ-Pulten und in metaphysischen Dimensionen unterwegs, dieses Jahr bei uns: Peter Schumann von Katerblau spielt Tech House - für ewig.

Details

PHALAENOPSIS

Acid, Acid, Acid! Phalaenopsis aus Aarau ist gleichermassen Stil-Ikone, als auch Queen of Acid Techno. Samstag Nacht, Autobahnbrücke, Rave.

Details

PLAYLOVE

Die Szene-Legende Playlove hat gefühlt bereits alle Clubs aller europäischen Metropolen geschmissen oder ein paar Jahre dort als Resident verbracht. Tech-House on peak, verspielt, freudig, wild. Bei uns in der Freitagnacht an den Decks - we feel honored.

Details

PRIX GARANTI

Prix Garanti steht für scheitern dritten Grades. Geschwächt durch die Reparationszahlungen haben wir "Nüt isch guet und aues isch scheisse", mit dem Finger am Abzug und dem Kopf in der Wand, aus uns heraus und auf CD gepresst. Mehr DJ's. Mehr Unterhaltung. Mehr ist mehr.

Details

SARBACH

Sarbach spielt Techno mit Tranceeinschlag, mixt gerne experimentelles mit Genreklassikern und ist Mitgründer des Collective Orcus und Host diverser Events in und rund um Bern.

Details

STYRO2000

Straight von den Ursprüngen der Schweizer Techno-Welt ans Out in the Green Garden. Styro2000 spielt in der Samstag Nacht das, was er seit Jahrzehnten am besten macht: Techno, raw, ehrlich, direkt aus irgendwelchen Steinbunkern von Züri.

Details

VASELIN AND THE VAPOUR

Dream big, dream small – who cares? Vaselin and the Vapour wünschte, sie wäre mehr als ein Gespenst für die Menschen, die ihr wichtig sind. Was der Rest denkt? Egal.

Details


info@outinthegreengarden.ch / facebook / instagram